Rechtssicherer Mietvertrag Anzeige

Kündigung Mietvertrag Vordruck

Datum: 21.09.2016

Es gibt viele Gründe, seinen Mietvertrag zu kündige. Ob schlechte Wohnverhältnisse, oder ein Arbeitsplatzwechsel mit Ortswechsel, Gründe gibt es viele. Liegt einer dieser vor, dann muss man ein »*schriftliches Kündigungschreiben aufsetzen. Zudem müssen Kündigungsfristen eingehalten werden.

Bevor man sich an rechtliche Dinge wagt, sollte ein Blick in den Mietvertrag erfolgen. Welche Kündigungsfristen sind geregelt. Wird dort nur auf die gesetzliche Frist hingewiesen, wird es Zeit dieses zu druchsuchen. Leichter geht es heutzutage mit dem Internet. Schnell findet man die Kündigungsfristen im Überblick, die jedoch abhängig vom »*Mietvertrag Kündigung sind.

Wird von der Seite des Mieters aus die Wohnung gekündigt, dann gilt hierbei eine Kündigungsfrist von drei Monaten. Finden sich im Vertrag längere Kündigungsfristen sind diese unwirksam. Die Kündigung muss immer schriftlich erfolgen. Wer zum ersten Mal eine Kündigung schreibt, kann sich als Hilfe eine Kündigung Mietvertrag Vordruck holen. Diese werden schon kostenlos im Internet angeboten. Datum einfüllen, Unterschreiben und schon ist die Kündigung fertig.

Aber auch von Seiten des Vermieters kann eine Kündigung ausgesprochen werden. Hier wird es schon schwieriger. Zwar erfolgt auch hier die Kündigung schriftlich, doch die Kündigungsfristen sind anders festgelegt worden. Zudem benötigt er einen gesetzlich anerkannten Kündigungsgrund. Das kann beispielsweise der Eigenbedarf oder wirtschaftliche Verwertung sein. Aber von heute auf morgen, gibt es für den Vermieter keine Kündigung. Man muss hier gewisse Fristen einhalten. Bei einer Wohndauer von bis zu 5 Jahren des Mieters, benötigt man eine Kündigungsfrist von drei Monaten. Von mehr als fünf Jahren Wohndauer verlängert sich die Kündigungsfrist auf 6 Monate. Diese können auf 9 Monate erhöht werden, wenn der Mieter länger als 8 Jahre in der Wohnung lebt.

Als Hilfe für die Kündigung kann der Vermietet sich einen Kündigung Mietvertrag Vordruck aus dem Internet ausdrücken. Hier stehen auch die Kündigungsfristen noch einmal mit drin und das Formular kann auch gleich verwendet werden. Name und Frist eintragen und die Kündigung ist fertig.

Eine Kündigung ist nur dann gültig, wenn sie auch formgerecht ausgestellt wurde. Um eine unnötige Fristverlängerung zu vermeiden, sollte man als Laie auf einen Kündigung Mietvertrag Vordruck zurückgreifen. Eine formgerechte Kündigung ist damit dann gegeben und es kann zur einer fristgerechten Kündigung kommen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es ein Vermieter oder Mieter ist.


Rechtssicherer Mietvertrag Anzeige