Rechtssicherer Mietvertrag Anzeige

Außerordentliche Kündigung Mietvertrag

Datum: 21.09.2016

Der »*außerordentliche Kündigung Mietvertrag ist heute ein wichtiger Bestandteil für die Anmietung einer Wohnung oder eines Hauses. Es muss daher immer darauf geachtet werden, dass bestimmte Gesetze und Regeln direkt eingehalten werden. Das bedeutet auch, dass sich der Mieter und auch der Vermieter immer einig sein müssen. Dafür ist schließlich auch der Mietvertrag da. Dieser wird direkt von dem Vermieter aufgesetzt und soll die wichtigsten Bestandteile erklären. Somit ist es einfach, die Regeln der Hauses und auch die Gesetze direkt festzuhalten. Trotzdem gibt es in vielen Bereichen heute auch Gesetze, die einfach nicht umgangen werden können. Zu denen gehört auch die gesetzliche Kündigungsfrist. Diese beträgt in Deutschland grundlegend drei Monate und muss von beiden Seiten eingehalten werden. Allerdings kann auch eine außerordentliche Kündigung Mietvertrag entstehen. Für dieses Verfahren müssen allerdings verschiedene Aspekte beachtet werden, die dann in diese Regelung einfließen. Die außerordentliche Kündigung Mietvertrag muss daher gute Gründe haben. Diese sind meistens so gravierend, dass kaum eine Verfügung darüber geschehen kann. Folgende Gründe können bei der außerordentliche Kündigung Mietvertrag festgelegt werden:
- Nichteinhaltung der vertraglichen Grundsätze
- Nichteinhaltung der eigenen Sauberkeit in der Wohnung
- Nichtzahlung der festgelegten Miete

Allerdings kann auch der Mieter an sich eine »*außerordentliche Kündigung Mietvertrag bewirken. Gründe dafür sind verschieden aber gehen ebenfalls von einem Verstoß aus. Diese können daher sein:
- Schimmel in der Wohnung
- Dreck im gesamten Haus
- Wasserschäden in der Wohnung
- Brandrückstände in der Wohnung
- Nichteinhaltung der Pflichten eines Vermieters

Diese Aspekte sind immer wichtig und müssen eingehalten werden. Somit können der Vermieter, aber auch der Mieter die außerordentliche Kündigung Mietvertrag bewirken.

Zu dem ist es auch wichtig, dass die gesetzliche Fristen und die verschiedenen Regelungen in diesem Bereich eingehalten werden. Nur so kann der Vermieter und auch der Mieter auf der sicheren Seite stehen und kann sich an verschiedene Aspekte halten. Aus dem Grund sollten auch die einzelnen Vertragsübersichten und Punkte direkt besprochen werden. Selbst die Führung von Haustieren muss heute in einem Mietvertrag festgehalten werden. Nur so kann der Mieter ebenfalls auf der guten Seite stehen.

Es ist daher sehr wichtig, dass alle wichtigen Gründe und Gesetze direkt in einem Mietvertrag festgehalten werden. Überprüfungen durch einen Rechtsanwalt können meistens helfen, damit der Mieter direkt weiß welche Aspekte richtig und welche gegen das Gesetz verstoßen.


Rechtssicherer Mietvertrag Anzeige